You are here

Nützlinge für die Biologische Schädlingsbekämpfung

Biologische Schädlingsvertilgung mit passgenauen Nützlingen und ohne Nebenwirkungen. Viele Nützlinge sind Insekten bei denen man festgestellt hat das Sie eine bestimmte Sorte an Schädlingen sehr effektiv vernichtet. Da Insekten im seltensten Fall omnivor sind, das heißt fast immer entweder Pflanzen- oder Fleischfresser sind, ist es auch gar nicht so kompliziert, ein Insekt zu benutzen, um Schädlinge zu vertilgen, da man nicht Gefahr läuft, dass das carnivore (fleischfressende) Insekt, das man einsetzt, die Pflanzen schädigt.

Auch die Zucht von Insekten wird von darauf spezialisierten Unternehmen sehr erfolgreich betrieben. Da Insekten sich schnell und oft recht anspruchslos vermehren, kann man für viele Schädlinge passgenaue Vertilger züchten und günstig einsetzen, auch der Versand ist relativ problemlos, solange nicht zu niedrige Temperaturen herrschen und natürlich recht billig, man kann ja Millionen Larven in einem kleinen, leichten Paket verschicken.

Gerade Fadenwürmer kommen in den verschiedensten Ausprägungen vor und wurden für verschiedene Schädlinge spezialisiert gezüchtet. Es gibt auch viele Stämme von Nematoden, die als Schädlinge gelten, als Parasiten für Tiere, Menschen und Pflanzen. Die Nützlinge dagegen vertilgen nur Insektenlarven und sind an Pflanzen nicht interessiert. Dem Menschen und Haustieren können sie auch nicht gefährlich werden, da sie empfindlich sind und nur in der Erde und im Wurzelwerk überleben und arbeiten können.

Neudorff ist der Spezialist für solche natürlichen Nützlinge. Neudorff hat keinen eigenen Online-Shop, man kann aber vielerorten, auch im Internet die Neudorff-Gutscheine kaufen, mit denen man sich die Nutzinsekten dann bestellen kann. Diese werden im Paket in einem passenden Schutzbehälter verschickt. Lediglich Kälte bekommt ihnen nicht. Deshalb werden die Tiere bei unter 5 Grad Außentemperatur nicht versendet. Auch kaum ein Gartenmarkt hat welche vorrätig, auch diese müssen sie fast immer bei Neudorff bestellen.

Wenn es zu spät für präventive Maßnahmen wie Gelbtafeln und Blautafeln ist, die vor allem den Befall von Flugschädlingen eindämmen, hat man nur noch die Wahl zwischen chemischen und biologischen Mitteln. Die biologischen sind dabei aus vielen Gründen vorzuziehen.

Im Bereich der Prävention können wir noch die Biodünger von Biobizz empfehlen. Gerade die Algenextrakte haben sich bewährt und vitalisieren die Pflanzen schon im Vorfeld, so daß der Schädlingsbefall eventuell nicht stattfinden kann.
Als biologische Abwehr wird auch LeafCoat angeboten das leider in Deutschland keine Zulassung für den Bereich Pflanzenschutz hat.

  1. Man erhält für oft nur 20 bis 30 Euro eine große Menge an Nützlingen, die dann auch schnell und großflähig einsatzbereit sind.
  2. Bei Pflanzen, die zum Verzehr gedacht sind, sind keine chemischen Rückstände zu befürchten.
  3. Die Erde wird nicht belastet, Gift und etwaige Abbauprodukte können sich noch lange in ihr halten und so auch Nützlinge schädigen, die in bestimmten Wachstums- oder Fortpflanzungsphasen eine wichtige Rolle spielen.
  4. Die Nützlinge gehen von selbst wieder ein, sobald sie ihre Aufgabe erfüllt haben.
  5. Die Nützlinge sind für Menschen und Warmblüter vollkommen unbedenklich.

Partner: http://www.blumentoepfe.biz/tree/31129/K%C3%BCchenkr%C3%A4uter-T%C3%B6pfe/