Sumpffliegen

Sumpffliegen bekämpfen

Sumpffliegen bzw Salzfliegen sehen den Trauermücken sehr ähnlich und sind normalerweise nicht schädlich. Nur wenn sie vermehrt auftreten, können sie durch ihre Exkremente evtl. Jungpflanzen beschädigen. Dann kann man sie mit Raubmilben bekämpfen.

Raubmilben

Raubmilben (PP Raubmilben, Phytoseiulus Persimilis) sind sehr widerstandsfähigen Tiere, die sich (es gibt verschiedene Arten mit verschiedenen Präferenzen) von Spinnmilben, Thripse, Weichhautmilben, roten Baumspinnen, Springschwänzen, Sumpffliegen, Trauermücken oder Zitrus-Milben ernähren. Vor allem gegen Trauermücken ist übrigens eine Kombination der Nützlinge mit Gelbtafeln sinnvoll, da diese zumindest schon mal einen Teil der (geflügelten) Schädlinge anlocken und abfangen.

Sie sind im Gegensatz zu Fadenwürmern auch recht widerstandsfähig gegen Pflanzenschutzmittel und halten auch höhere Temperaturen und geringe Feuchtigkeit gut aus. Außerdem gehen sie nicht sofort ein, sobald die Schädlinge vertilgt sind, sondern überleben noch eine ganze Weile, weshalb Raubmilben auch zur vorsorglichen Ausbringung geeignet sind.

Inhalt abgleichen